Telefon 030 986009-440

Fördermöglichkeiten
  • Fördermöglichkeiten

Fördermöglichkeiten

Staatlich sowie durch Stiftungen finanzierte Hilfen

Für Fragen und diesbezügliche Beratung stehen wir gerne zur Verfügung.

Berufsausbildungsbeihilfe (BAB)

Junge Menschen, die während ihrer Ausbildung eine finanzielle Unterstützung benötigen, können bei der Bundesagentur für Arbeit eine Berufsausbildungshilfe (BAB) beantragen. Sie erhält, wer nicht mehr bei den Eltern wohnt und wer seine erste Ausbildung in einem dualen Beruf beginnt. Die Bundesagentur für Arbeit stellt für Interessenten einen BAB-Rechner bereit!

Bildungsgutschein

Förderung von Weiterbildung oder des Erwerbs eines neuen Berufsabschlusses

(Arbeitnehmende oder Personen ohne Beschäftigung)

Arbeitslose oder Arbeitssuchende (SGB II und SGB III) können bei der Arbeitsagentur bzw. im Jobcenter einen Bildungsgutschein beantragen. Dazu muss im Rahmen einer Einzelfallprüfung geklärt werden, ob die Förderung zur beruflichen Eingliederung oder zur Vermeidung drohender Arbeitslosigkeit notwendig ist. Wichtig: Der Bildungsgutschein muss bereits vor Beginn der Bildungsmaßnahme vorliegen.

Initiative zur Flankierung des Strukturwandels (IFlaS)

Die Initiative zur Flankierung des Strukturwandels (IFlaS) der Bundesregierung soll dem Fachkräftemangel entgegenwirken. Per Bildungsgutschein gefördert werden Berufsrückkehrer, Wiedereinsteiger sowie geringqualifizierte Leistungsempfänger und Arbeitnehmer ohne abgeschlossene Berufsausbildung, die von Arbeitslosigkeit unmittelbar bedroht sind. Eine Beratung durch die Bundesagentur für Arbeit ist notwendig.

BAföG

Anders als bei einer dualen Ausbildung erhalten junge Menschen, die eine schulische Ausbildung machen, keine Vergütung. Im Gegenteil, meistens kosten diese Schulen auch noch Geld. Eine schulische Ausbildung wird zwar nicht durch die BAB unterstützt, doch können Schüler BAföG, also Leistungen aus dem Bundesausbildungsförderungsgesetz, beantragen. Dieser monatliche Zuschuss muss anders als bei Studenten nicht zurückgezahlt werden. Beantragt wird BAföG beim zuständigen Amt für Ausbildungsförderung.

Bildungskredit

Ist die letzte Phase einer schulischen Ausbildung finanziell gefährdet und steht deshalb ein Abschluss auf dem Spiel, kann ein zinsgünstiger Bildungskredit aus der Klemme helfen.

Auslandspraktikum

Mangelndes Geld sollte auch kein Hinderungsgrund für ein Auslandspraktikum sein. Am häufigsten entscheiden sich Auszubildende für ein Praktikum, wenn sie durch EU-Programme (z. B. ERASMUS) gefördert werden. Dabei können sie aus einer Vielzahl an Programmen verschiedener Förderträger auswählen. Die Zuschüsse sind je nach Land und Dauer unterschiedlich hoch. Zudem können Azubis Zuschüsse für Fahrtkosten, Vorbereitung und Sprachkurse bekommen.

Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG)

Hinter dieser sperrigen Bezeichnung verbirgt sich eine sehr attraktive Förderung. Anerkannte Berufsabschlüsse, die oberhalb des Facharbeiter-/ Gesellen-Niveaus oder eines Berufs-Fachschulabschlusses liegen, werden alters-, einkommens- und vermögensabhängig gefördert.

Dies ist z. B. interessant für alle ausgebildeten Sozialassistenten/innen, die Erzieher/in werden möchten.

Menschen eine bessere Bildung zu verschaffen, zu ihrer sozialen Eingliederung beizutragen und sie in Arbeit zu bringen, dass sind nicht nur Eckpfeiler unserer Unternehmensphilosophie sondern auch die Themenschwerpunkte des Europäischen Sozialfonds (ESF) in Deutschland für die Förderperiode 2014-2020. In diesem Sinne führen wir neben privatfinanzierten Bildungsmaßnahmen auch viele Projekte durch, die vom ESF oder von dem Land Berlin bzw. von den Agenturen für Arbeit gefördert werden.

© Copyright 2020 | D&B Dienstleistung und Bildung Gemeinnützige GmbH
Wählen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen um fortzufahren. Nähere Informationen zu den Zwecken und hierfür eingesetzten Cookies erhalten Sie mit Klick auf die Info-Icons und in unserer Datenschutzerklärung. In der Datenschutzerklärung können Sie die vorherigen Einstellungen jederzeit widerrufen und anpassen.
Hier gelangen Sie zum Impressum.